Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 13. Januar 2016

Wenn man sich erwischen lässt oder Patchworkdecke Nr. 2

Lach ... ja, wenn man heimlich an der Patchworkdecke für die kleine Schwester näht und jede Minute ihrer Abwesenheit nutzt, damit sie nichts davon mitbekommt, dann sollte man sich vom großen Bruder auch nicht erwischen lassen, denn ehe man sich versieht, möchte dieser dann auch eine ... Genau so ist es mir nämlich passiert.

Ich wollte das Top der Decke bügeln und die Nähte brav in eine Richtung bringen und plötzlich stand er neben mir, ganz interessiert, was ich da so mache und nach einem kurzen Wortgeplänkel dann mit dem Satz: "Mama, über so eine Decke würde ich mich auch riesig freuen!" "Ähmmm ... ernsthaft? Du willst eine Patchworkdecke für Dein Zimmer?" Nachdem er dann am selben Abend in meinem Nähzimmer erschien, um sich nach dem Fortschritten zu erkundigen (nein, er kommt sonst eher selten ins Nähzimmer) und sich mal in meinem Stoffschrank "umzusehen", war klar, er meinte das tatsächlich ernst ... Ich habe mich ehrlich gesagt wirklich darüber gefreut, dass er sich etwas Genähtes von mir gewünscht hat, denn das gab es schon gefühlt ewig nicht mehr.

Also habe ich mich dran gemacht und Stoffe bestellt (denn mein Stoffschrank ist doch sehr mädchenlastig bestückt) und dann tatsächlich am 23.12. begonnen und auch ihm eine Patchworkdecke genäht ... heimlich, denn es sollte eine Überraschung werden für Weihnachten und ich wusste nicht, ob ich es zeitlich wirklich noch schaffe. Aber was soll ich sagen, die leuchtenden Augen unter dem Baum haben mich dann echt mehr als entschädigt, auch wenn diese Decke genauso wenig perfekt geworden ist wie die erste.

Auch William findet seine Decke Klasse, macht freiwillig sein Bett, um sie darüber auszubreiten und auch er nimmt sie mit zu Wochenendausflügen, so sind wir jetzt noch mehr bepackt als vorher, aber süß, wenn sie beide in ihren Decken eingekuschelt nebeneinander sitzen.






Auch diese ist farblich auf sein Zimmer abgestimmt, Weiß-, Schwarz- und Grautöne und die Rückseite mit einer schwarz/weißen Sternenfleecedecke.

Und damit wäre ich fast fertig mit meiner Deckenwoche ... fast, denn Freitag muss ich Euch ja noch von meinem neuen Jahresprojekt erzählen, aber morgen gibt es endlich mal wieder ein Klamöttchen zu sehen.

Bis morgen Ihr Lieben!

Sandy

Verlinkt:

Stoffe:
allesamt von Stick and Style
Rückseite Fleecedecke von Depot


Kommentare:

Sophina hat gesagt…

Beide Decken sind traumhaft geworden! Die Stoffe sind toll, sowohl die aus der Mädchenabteilung als auch die für den Sohn. Und "perfekt" kommt mit der Zeit...

Hier war es übrigens genauso - kaum war die Decke für die kleine Tochter fertig, hat die Große auch den Wunsch angemeldet... Aber da es die erst zur Zimmerrenovierung gibt, habe ich noch bis zu den Pfingstferien Zeit.

Liebe Grüße, Sophina

Pinky`s Welt hat gesagt…

Guten Morgen Sandy, schon wieder eine Traumhaft schöne Decke......die Farben finde ich auch mega schön.....hach du spornst mich toal an.... ich muss jetzt echt mal mit meiner seit gefühlten Jahren geplanten Decke anfangen ;)...

Liebste Grüße
Birgit

kristina hat gesagt…

Die ist super geworden! Ich kann deinen Sohnemann sehr gut verstehen!!
LG kristina

Leni Sonnenbogen hat gesagt…

Liebe Sandy, Deine Decken sind allesamt soooo toll geworden!!! Da warst Du aber irre flott und fleißig, dass Du die Decke noch pünktlich zu Weihnachten fertig bekommen hast!Total schön! Und bei so einem tollen Lob; hat sich die Arbeit ja auch mehr als gelohnt!! LG Nicole

Martina hat gesagt…

Liebe Sandy
Schon viel zu lange war ich nicht mehr hier - und nun lese ich mich Post für Post durch. Doch schon bei deinem neusten Posting muss ich dir meine Begeisterung mitteilen :-). Wow, du nähst eine so wunderbare, passende, total schöne Decke einen Tag vor Weihnachten! Du bist der Hammer! Echt!
Meine beiden bekommen heuer je ein neues Zimmer - ich glaube ich plane mir je so eine Decke schon mal ein.....
Lg Martina