Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 31. Mai 2016

Valessia - wie für uns gemacht

Guten Morgen,

wie versprochen ist jetzt Schluss mit den Winterklamotten und der Sommer oder besser der Frühling zieht ein und schaut mal, wen ich Euch mitgebracht habe:



Mein Draußenmädchen, denn da ist sie glücklich, durch Wälder streifen, über Wiesen laufen, auf Bäume klettern, an Blumen schnuppern, immer in Bewegung und immer auf der Suche nach Abenteuern. Wenn es nach ihr ginge, würde sie von morgens bis abends draußen spielen.










Bei diesem Schnitt war ich mir soooo sicher, dass ich ihn mal NICHT brauchen würde, auf Facebook hatte ich bereits so viele Valessias aus Jersey gesehen und keine hatte mir so wirklich gut gefallen, aber dann kam Sandra von Kuschelsterndal und zeigte eine wahnsinnig schönes Beispiel aus Baumwolle und da war es auch schon um mich geschehen, eine Woche habe ich tapfer mit mir gekämpft und ... verloren. Jetzt bin ich froh, dass ich ihn gekauft habe, denn ganz ehrlich, das ist genau der richtige Schnitt für uns, verspielt und trotzdem jeanstauglich (jaaaa ihr lest richtig, jeanstauglich, brauchen auch wir mittlerweile, denn dass Fräulein hat nach knapp 7 1/2 Jahren festgestellt, dass die Dinger doch recht praktisch sind) und damit dringend auch für die Schule geeignet. Und weil ja eine Valessia so gar nicht reicht, musste ich gleich noch eine nähen, die zeige ich Euch aber das nächste Mal.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Dienstag

Emilia & Sandy

Schnitt: Valessia von Schnittgeflüster
Stoffe: Mirabelle von Swafing nach dem Design von Rebecca Ginda über Königreich der Stoffe
Uni-Popeline von BonnyBee


Mittwoch, 25. Mai 2016

Issy meets Milli in black

Mittlerweile gibt es wirklich wenige Stoffe, die ich unbedingt haben muss. Ich laufe keiner Eigenproduktion hinterher und aktualisiere auch nicht 100 Mal die Seite bestimmter Onlineseiten, um unbedingt beim Verkaufsstart noch einen Meter abzubekommen. Warum? Weil ich mich kaum das er online ist, schon wieder übergesehen habe an dem "neuen" Stoff und weil es doch schon morgen den nächsten tollen Stoff gibt.

Einem Stoff bin ich aber wirklich komplett verfallen, Milli in black ... ich habe ihn in allen Stoffvariante, die es seit 2014 gab. Jersey, Sommersweat und Baumwolle und ich tue mich wirklich schwer, diesen Stoff auch nur anzuschneiden, aber Anfang des Jahres musste er (endlich) dran glauben, zumindest der Sweat und gemeinsam mit dem Kästchenschönen, der ebenfalls aus der Feder der lieben Silke stammt, habe ich ihn zu einer Issy vernäht.

Und das Fräulein? Wie steht sie so zu schwarz? Also EIGENTLICH mag sie kein schwarz. Wenn ich sie nach ihrer Lieblingsfarbe frage, antwortet sie: "Bunt!" Wenn ich dann sage, dass Bunt ja keine Farbe ist, dann sagt sie: "Mama, aber ich mag alle Farben, außer schwarz, weiß und grau, die sind mir zu langweilig." Wie gut, dass sie meine Liebe zu diesem schwarzen Zwergenschönen Stöffchen teilt, denn den darf ich durchaus vernähen, obwohl er schwarz ist ... puhhh Schweiß von der Stirn wisch ...





























































Und da ich die Issy von FeeFee wirklich gerne mag, habe ich eine Issy daraus genäht und ich hoffe so sehr, dass wenigstens dieses Teilchen noch im Herbst/Winter passt. Momentan wächst das Fräulein hier nämlich wie Unkraut und ich wäre ehrlich traurig, wenn sie im Herbst schon zu klein ist.

Gestickt habe ich auch endlich mal wieder nämlich diese Datei:


Den Link zum Stöffchen kann ich Euch leider nicht hier lassen, denn er ist schon lange ausverkauft, aber ich bin mir ganz sicher, wer zwergenschöne Stoffe mag, der wird hier fündig:


Und soll ich Euch was verraten? Ich bin tatsächlich fertig mit den Winterkleidern. Ab sofort dann nur noch Frühling und Sommer versprochen!

Einen wunderschönen Mittwoch

Emilia & Sandy








Dienstag, 24. Mai 2016

Ophelia

Oh weih, das ist mir wirklich noch nie passiert. Ich habe doch glatt vergessen, diesen Post zu schreiben. Dabei habe ich damals für MiaLuna das tolle Ophelia-Kleid probenähen dürfen, wir ärgerlich, ... aber in den großen Weiten der Schnittmusterwelt geht sowieso viel zu viel unter, deswegen ist es ja auch nicht zu spät, Euch auf dieses tolle Teilchen aufmerksam zu machen.

Und wie ich ja schon gestern geschrieben habe, ihr müsst noch ein paar "Wintersachen" ertragen, auch wenn das Wetter da draußen eher nach Sommersachen schreit.

Ophelia ist wirklich ein toller Schnitt und auch wenn ich sonst ja eher nur noch selten einem Probenähaufruf folge, ich wollte unbedingt diese Ausschnittversion testen. Schon so oft hatte ich sie an den Bronte-Shirts der Damen bewundert und endlich gibt es einen Schnitt, der auch für das kleine Fräulein hier passt. Das Kleid war diesen Winter wirklich furchtbar oft im Einsatz und sie fühlte sich darin Pudelwohl. Und jetzt gibt es ein Bilderflut, aber ich konnte mich mal wieder nicht entscheiden ...

































Na, hat es jemand bis hier unten geschafft? Das Retrostöffchen hatte ich ursprünglich mal für mich bestellt, aber musste ganz schnell einsehen, dass es mir so gar nicht steht. Emilia hat es gefreut, denn obwohl dieses Kleid so vollkommen unbunt ist, gefällt es ihr richtig gut.

Das war es auch schon für heute, aber ich habe noch ein langes Kleid für Euch, versprochen, dann höre ich auch endlich auf mit Wintersachen!

Ganz liebe Grüße

Sandy

Schnittmuster: Ophelia von Mialuna erhältlich hier

Stoff: Herbert Textiel

Verlinkt:



Montag, 23. Mai 2016

Antonia immer wieder und wieder

Guten Morgen Ihr Lieben,



nachdem ich ja im letzten Post versprochen habe, dass ich jetzt wieder regelmäßig was zeigen möchte, wird es also höchste Eisenbahn, dass ich wieder in die Puschen komme. Versprochen hatte ich zwar auch, dass ich endlich wieder meine gewohnten Blogrunden drehen will, das habe ich aber nach wie vor nicht geschafft und bin darüber mittlerweile schon richtig traurig, aber die liebe Zeit ...



Pssst ... ich habe mich übrigens riesig gefreut, dass ihr noch da seid.


Antonia ... Antonia habe ich schon so oft genäht, ich kann es wirklich nicht mehr zählen, ob als einfaches Shirt zum drunter ziehen, als aufwändige Version zum Rock oder wie hier als Kleid, ob mit kurzen oder langen Ärmeln.  Ich liebe diesen Schnitt einfach und was noch viel wichtiger beim Nähen ist, er sitzt bei Emilia einfach richtig gut ohne irgendwelche Änderungen. Und endlich habe ich auch mal die Version mit den Schulterpatches ausprobiert. Immer wieder habe ich die tollen bunten Shirts bewundert und immer wieder habe ich zu dem abgepausten einfachen Vorder- und Hinterteil gegriffen. Da ich dieses Hamburger Liebe Stöffchen soooo lange gestreichelt habe, weil ich die Farben so sehr mag, wollte ich unbedingt was Besonderes draus nähen und ich glaube, das ist mir auch ganz gut gelungen oder?


























































































Dieses Kleid ist natürlich schon etwas älter, denn momentan bin ich schon längst bei den kurzen Sachen angekommen, aber wer so lange pausiert, muss erst einmal die "Altlasten" loswerden oder mögt ihr keine Langarmkleider mehr sehen? Egal, da müsst ihr jetzt leider mit durch, ein paar habe ich nämlich noch für Euch, die gibt es dann nach und nach in dieser Woche, bevor ich Euch endlich die Sommersachen zeigen kann.



Ich wünsche Euch einen sonnigen Start in die neue Woche






Emilia &Sandy




Schnittmuster: Antonia von Farbenmix zum Kleid verlängert


Verlinkt:



Freitag, 13. Mai 2016

Einen Hauch tullebunt für alle

Heute ist ein schöner Tag, um meinen Blog endlich mal wieder zu entstauben und zum Leben zu erwecken. Da ich schon so viele liebe Nachrichten bekommen habe, dass ihr uns vermisst, freue ich mich heute umso mehr, dass ich Euch noch etwas schönes mitbringen darf!

Aufregung pur am Freutag, denn heute ist es endlich soweit, das erste E-Book der lieben July, besser bekannt unter dem Label Tullebunt & Lille Snø erscheint heute bei farbenmix.

Als July mich vor einigen Wochen fragte, ob ich nicht Lust hätte, ein Designbeispiel für ihr erstes E-Book zu nähen, habe ich keine Sekunde gezögert. Klar hatte ich Lust und wie. Ich habe mich riesig über diese Anfrage gefreut, denn für mich ist es eine ganz besondere Art der Anerkennung. Ich liebe Julys Kreationen. Ich kenne kaum jemanden, der einen so ausgeprägten eigenen Stil hat, der unverwechselbare wunderschöne Unikate näht und so viel Liebe zum Detail in seine Arbeit steckt und dabei seiner eigenen Handschrift so treu bleibt.
Aber ... ich war auch ziemlich aufgeregt, ob es mir gelingen würde, auch nur ansatzweise ihrem E-Book gerecht zu werden, denn ein Designbeispiel nähen, ist doch noch einmal etwas ganz anderes, als Probe zu nähen und die Passform zu testen. Um so mehr freue ich mich, Euch heute endlich meine erste "Tullelue - Das Original" präsentieren zu dürfen und bin gespannt, wie sie Euch gefällt. Ganz klar, dass ich nicht einfach "nur" eine Mütze nähen konnte und da ich irgendwie geahnt habe, wohin der Weg gehen würde, habe ich meine Süße einmal ganz in Farbenmix gehüllt.

























Langsam bin ich genauso aufgeregt wie die liebe July, denn wir hibbeln hier schon seit Tagen, wie Euch das E-Book wohl gefallen wird. Und ich bin so gespannt, wer überhaupt noch hier mitliest, nachdem ich die letzten Monate meinen Blog und auch Eure soooo vernachlässigt habe. Ich gelobe Besserung, versprochen!

Bevor ich noch etwas zu den Schnitten sage, möchte ich noch ganz schnell DANKE sagen. Liebe July, DANKE, dass ich ein Teil Deines Teams sein durfte, Danke an die vielen Mädels, die dieses "Probe"nähen zu einem einzigen Fest gemacht haben, Danke für die Inspirationen und die tollen neuen Seiten, die ich dadurch gefunden habe!

Jetzt aber noch ein paar Einzelheiten zu den beiden Schnitten:

Die Tullelue wird es in zwei Ausführungen geben, einmal die

Mia´s Tullelue - Extra für Kinder mit Downsyndrom, die durch ihre spezielle Kopfform oft Probleme haben, dass Mützen auch wirklich gut sitzen und nicht rutschen
 
und

Tullelue - Das Original - Mit dem ihr einen perfekten Beanieschnitt nähen könnt, der auch richtig gut sitzt.

Sowohl Mia´s Tullelue als auch Tullelue - Das Original sind für Mädchen und auch Jungs geeignet. Ihr könnt sie mit den ursprünglich vorgesehenen offenen Nähten nähen oder schlichter, wenn ihr die Nähte wie gewohnt innen setzt. Es gibt zusätzlich eine Sommerversion mit einfach Bündchen und Rollsaum. Alles in Allem bekommt ihr hiermit einen Ganzjahres-Beanieschnitt, der einfach wunderschön fällt.

Ich merkt schon: WIR sind soooo begeistert von diesem Schnitt. Ich kann ihn Euch wirklich nur ans Herz legen, aber Achtung, er hat wirklich ein hohes Suchtpotential. Bei Risiken und Nebenwirkungen ... ihr wisst schon!

Ich wünsche Euch ein tolles laaaaanges Pfingswochenende und bin gespannt, wann ich die ersten Tullelues bei Euch entdecke.

Ganz liebe Grüße
Emilia & Sandy




Schnittmuster: Tullelue das Original ab sofort erhältlich bei farbenmix und zwar genau hier:
Amelie als Weste von Farbenmix
Antonia zum Kleid verlängert ebenfalls von Farbenmix
Tuch (Eigenkreation)
Stickdateien und Webbänder: von ZWERGENSCHoeN (woher auch sonst)