Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 31. August 2016

Vom einsamen Bloggerleben

Komischer Blogtitel oder?

Eigentlich kann ich mich ja gar nicht beschweren, immerhin habe ich noch ein paar ganz treue Seelen, die mich immer wieder besuchen und mir zeigen, dass ich keinen Monolog führe (danke Gisi, Marion, Elina und Nicole alias Leni Sonnenbogen für Eure Treue auch nach langen Blogpausen! Und auch denen, die momentan einfach zu viel um die Ohren haben oder auch einfach noch im Sommerloch stecken, sich aber sonst immer die Mühe machen, auch was Nettes zu sagen) und eigentlich ist der Anlass für diesen Post auch ein ganz anderer.

Nach meiner Sommerpause habe ich, wie immer nach längeren Online-Auszeiten, eine große Blogrunde durch meine Lieblingsblogs gedreht, mich mit ihnen über die entstanden Teilchen gefreut, gestaunt, was sie alles geschafft haben. Aber, ich war auch erschrocken darüber, wie wenige es überhaupt noch von ihnen gibt, viele bloggen seit Monaten nicht mehr und die, die noch da sind, die sind ganz schön einsam. In manchen Blogs gibt es seit etlichen Beiträgen keinen einzigen Kommentar mehr ... Dann lese ich von Nähtiefs oder von der Unlust zu bloggen, weil ja sowieso niemand mehr Lust hat zu kommentieren.

Mädels, mir macht das ehrlich etwas Angst und ich habe ein ungutes Gefühl im Bauch. Die Nähszene explodiert in den letzten Jahren, täglich gibt es neue Schnitte, neue Stoffe, neue Dateien ... aber wer wenn nicht die Blogs inspirieren jemanden, es auch zu versuchen, es auszuprobieren und vielleicht ein neues Hobby zu finden, von dem sie genauso begeistert sind wie wir?

Ohne die zahlreichen Blogs da draußen, ohne Farbenmix und die dazugehörige Inspirationsseite, ohne Euch also, hätte ich zumindest NIE mit dem Nähen begonnen. Von meinen "alten" Blogs ist kaum noch einer da und ich trauere ihnen wirklich sehr hinterher, was war dort für eine Stimmung unter den Posts ... und damit meine ich keinen von den so "beliebten" Shitstorms bei FB ... Nein, es war eine herzliche Atmosphäre, liebevoll, fast wie in einem Wohnzimmer. Ich hab es geliebt die Blogsposts zu lesen, fast ein wenig wie "dabei zu sein". Ein Teil des Großen zu sein und heute? Heute sehe ich 1000 "Werbe"blogs, keine persönliche Geschichte, kein Wohnzimmer ... nix, "genäht nach dem neuesten E-Book von ... aus den (gesponserten) Stoffen von ... bekommt ihr hier und hier ...

Ich nähe auch viel zur Probe und es macht mir Spaß, ich hoffe, ihr fühlt Euch bei mir nicht wie in einer Werbeveranstaltung (?) sondern immer noch wohl und seid gerne hier, wenn nicht, dürft ihr unten in den Kommentaren ganz laut PIEPEN!

Ich hätte niemals mit dem Nähen begonnen, hätte es nicht Blogs wie Creative4Kids, Laujosa, Fischersign, AnisWelt, Malofaktur, Vernäht und Zugeflixt, La stella di Gisela, Julibuntes, Charlotte Fingerhut, Scharly Klamotte, Kuschelsterndl, Namijda, TriMaLo usw. usw. (meine Liste ist echt endlos) gegeben. Sie waren und sind meine Inspirationsquelle.

Wenn wir weiter schöne Blogs lesen wollen, die eine Geschichte erzählen, schöne Bilder anschauen wollen und uns inspirieren lassen wollen, dann sollten wir  alle mal ein wenig über den Tellerrand hinausschauen und vielleicht auch mal wieder ein paar liebe Worte hinterlassen, wo uns doch der Blog und die gezeigten Sachen so gut gefallen haben. Denn der Lohn eines jeden Bloggers ist einfach ein lieber Kommentar. Jeder weiß, wie viel Arbeit in unseren Blogs steckt und wie viel Zeit und Liebe man in seine Beiträge steckt, sollte uns nicht allein das Wissen darum auch mal wieder dazu bringen, einfach mal ein "Danke" in Form eines Kommentars dazulassen?

Warum ich das heute schreibe? Ich für meinen Teil mag Facebook nicht, ich habe zwar dort meine Seite, weil es irgendwie zwingend notwendig ist, wenn man Probe näht (warum auch immer, denn mal ehrlich, schon morgen findet keiner mehr meinen Beitrag!).

Ich liebe diese Bloggerwelt, ich bin gerne ein Teil von ihr, ich setz mich super gerne mit in Gisi´s Ente und schau mir die Häkelgirlanden an, die ihr liebe Bloggerfreundinnen zugesandt haben ... lach ... Ja, aber genauso ist es doch oder? Ich fieber auch gern mit Leni Sonnenbogen und ihrem Einschulungsmarathon mit, bin ganz traurig, dass ich nie wieder einen Blogpost von Scharly Klamotte lesen werde, weil der Blog gelöscht ist und freu mich über Neuigkeiten bei Marion von Mallofaktur, deren Blog ich auch schon soooo lange lese und die ich auf der Creativa mal drücken durfte ... Froh bin ich über Instagram, denn dort finde ich noch die "alten" Mädels, wie Melanie von Creative4Kids oder Karin von Vernäht und Zugeflixt ...

Und Ihr? Warum bloggt ihr und was treibt Euch an? Was ärgert Euch maßlos am bloggen? Geht´s nur mir so oder Euch auch?

Ich hoffe zumindest, dass die 800 Leser, die gestern und die 900 Leser von vorgestern hier auf dem Blog auch heute mitlesen und vielleicht darüber nachdenken, warum sie hier waren und ob es sich nicht lohnt, ab und an einfach mal ein paar Zeilen dazulassen. Wenn ich Euch mit meinem Blog inspirieren konnte, dann freut mich das sehr!

Und an alle, die hier still mitlesen und die ihr selber bloggt, ihr dürft mich gerne zu Euren Blogs führen, denn meine Blogliste ist ja bekanntlich fast leer und ich freu mich immer über neue Gesichter und Menschen, die in dieser "schnellen" Nähwelt sich noch die Zeit für einen Blog nehmen.

Nachdenkliche Grüße zum Feierabend

Eure Sandy




Herbstkind sew along - Der Startschuss

Dieses Mal will ich unbedingt meine Jacke am Ende des sew along bei nEmadA präsentieren, also folgt jetzt der





Startschuss & Ideensammlung

Ich bin dabei und es geht los ... 
Welchen Stoff wähle ich ? ... Welchen Schnitt ? 
Was brauch ich sonst noch ? ... Brauch ich vielleicht Anregungen & Ideen ? ...

Am ersten Tag des "Herbstkind sew along 2016" würde ich mich über viele Ideen ... 
Vorschläge ... Verlinkungen ... Erfahrungen mit Schnitten ... 
ein Jackenschnitt der schon immer von Dir genäht werden wollte ... 
oder einfach ein paar Tipps un Anregungen für Untentschlossene freuen.
Vielleicht weißt Du auch noch gar nicht .. was Du nähen magst ... 
und schreibst einfach drauf los ... denn die meisten Mädels unterstützen sich 
beim sew along gegenseitig.

Da ich mich ja erst wieder ganz kurz vor Schluss am Sonntag überhaupt entschieden habe, dass ich doch gerne mit dabei wäre, fällt dieser Post wohl eher mager aus:

Es fängt schon bei der Stoffwahl an, ich habe eigentlich sehr viele Stoffe, die für eine Herbstjacke geeignet sind, denn leider kann ich mich beim Stoffkauf ja nie zurückhalten und in meinem Kopf stecken immer 1000 Ideen, meistens mangelt es dann an der Umsetzung. Aber Cord, Sweat, Strick, wasserabweisender Jackenstoff und sogar Softshell sind vorhanden.

Zumindest habe ich mich für einen Schnitt bereits  entschieden, (zumindest hoffe ich das ... lach), denn ich habe mir gerade das Schnittmuster Nayla von Meine Herzenswelt gekauft. Ich mag die Zipfelkapuze so gerne daran und schon im letzten Jahr bin ich so lange um den Schnitt herumgeschlichen, dass ich ihn mir jetzt extra für das Herbstkind holen musste. (Ich finde, dass ist ein super Grund, um meiner Schnittmustersucht mal wieder Raum zu bieten.)






Da die Nayla aus vielen Stoffen möglich ist, werde ich wohl in meinem unerschöpflichen Fundus das richtige finden. Denn eigentlich möchte ich nicht schon wieder neue Stoffe kaufen, sondern endlich mal meine Stoffvorräte minimieren.

Mir schwebt auch schon was ganz bestimmtes vor, dafür hätte ich sogar tatsächlich alles was ich benötige, das Einzige, was mir dazu fehlen würde, wäre tatsächlich nur eine schöne Kordel und vielleicht ein paar Knöpfe. Alles andere ist vorhanden. Hört sich doch super an oder?

Ich freu mich also wirklich schon auf mein Herbstmädchen. Und wie schaut es bei den anderen aus?

Ganz liebe sonnige Grüße

Sandy

Verlinkt: nEmadA´s Herbstkind sew along

Dienstag, 30. August 2016

Große Lore-Liebe

Guten Morgen,

da sind wir auch schon wieder, ich habe ja versprochen, Euch noch unsere vielen Sommerkleider zu zeigen, die ich alle noch vor dem Urlaub genäht habe.

Die Entscheidung dieses Jahr nicht an der schönen Ostsee zu bleiben, stand relativ schnell fest, wir brauchten einfach mal etwas anderes und wir wollten unbedingt eine "Schönwettergarantie", was sich ja auch als durchaus sinnvoll herausstellte. Während zu Hause teilweise 16 Grad, Regen und dicke Wolken angekündigt waren, konnten wir bei 30 Grad den Sommer in vollen Zügen genießen.

Da kam mir die Lore von Farbenmix in den Sinn. Ich habe sie tatsächlich vorher noch nie genäht, immer nur auf den vielen anderen Blogs bewundert.
Ihr kennt das oder? Ein paar Tage vor der Abreise suchte ich schon die Kleiderschränke durch, was war sinnvoll für durchweg 30 Grad, was braucht man sicher gar nicht. Hach und ganz ehrlich bei dem zwei-Tage-Sommer in Deutschland war der Schrank vom Fräulein nicht wirklich auf Hochsommer ausgerichtet. Wie gut, dass es Lore gibt! Es sind tatsächlich 5 (!) Stück entstanden. Ein so wunderschöner Schnitt, schlicht, einfach und doch so viel Platz um sich auszutoben. Hachzzzz ... hier also Lore Nr. 1 als Kleid verlängert.

Das wunderschöne zwergenschöne Stöffchen hat scheinbar nur auf diesen Einsatz gewartet und das Rückenteil war ein Reststück, was jetzt auch endlich seine Bestimmung gefunden hat. Die Stickdatei ist ganz klar von Zwergenschön, gepimpt mit der schönen lila Spitze und den Blümchen von Namijda ist es einfach nur schön.
















Hier wird wirklich jedes Fitzelchen Stoff aufgehoben, so habe ich die Rückseite mit den lustigen Meerfreunden verschönert, einfach doppelseitiges Vlies drunter, aufbügeln, einmal mit Gradstich umranden ... Fertig!



Ich mag das Kleid so gerne und es wurde diesen Sommer schon diverse Male getragen. Das Fräulein fühlt sich pudelwohl und für das nächste Jahr sind ganz viele dieser schnellen Teile geplant, denn mal ehrlich, schneller kann man den Urlaubskoffer tatsächlich nicht füllen oder? Und zum Glück braucht man dort auch gar nicht mehr.

Wir wünschen Euch einen wunderschönen Tag

Emilia & Sandy

Schnittmuster: Lore von Farbenmix
Stoff: Zwergenschön
Stickdatei: Zwergenschön











Montag, 29. August 2016

Eine Alegria in Rovinij



Guten Morgen,


nach meinem schnellen Post zum "Herbstkind sew along" gestern, melde ich mich jetzt also offiziell zurück aus der Sommerpause und entführe Euch auch gleich nach Kroatien.


Hach ... was ein wundervolles Land, traumhafte Strände, Sonne satt, entspannte liebe Menschen, leckeres Essen und mittendrin im malerischen Fischerort Rovinij ...
mein kleines Mädchen in einer Alegria von Erbsünde.

Ich bin total verliebt in diese Bilder. Sie passt so gut in die kleine Gassen dieses traumhaft schönen Fischerortes.















































Bei dieser Alegria war ich vollkommen im Tüddelfieber, ich hoffe, ihr könnt die wunderschönen Borten und Zierstiche erkennen? Hach, ich hätte ewig so weiter tüddeln können. Die Alegria ist wirklich fix genäht und macht einiges her. Ihr könnt sie doppellagig, einlagig, mit Rüschen aus Jersey, Popeline, leichten Jeansstoffen oder Baumwolle nähen.

Wir sind auf jeden Fall total verliebt in diese Version, auch wenn wir sie hier nicht ohne Leggings drunter tragen würden, für den Urlaub war es einfach perfekt und so schön luftig.

Ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig in Sommerlaune versetzen, wo der Herr Sommer doch gerade mal wieder eine Pause eingelegt hat.

Ganz liebe Sommer-Sonnen-Grüßen

Emilia & Sandy

Schnittmuster: Alegria von Erbsünde

Sonntag, 28. August 2016

Herbstkind sew along bei nEmadA - Es ist wieder so weit

Uiiii da bin ich doch glatt wieder ohne ein Wort in die Sommerpause gehuscht, wer hier schon länger mitliest, weiß ja, dass meine Blogpausen nie geplant sind, sie passieren einfach so, weil im realen Leben einfach gerade zu viel los ist oder weil es zu schön ist, um zu bloggen und vor dem PC zu sitzen.

Also schleich ich mich mal wieder rein ins Bloggerleben und wisch mal den Staub beiseite, denn die liebe Bea von nEmadA ruft wieder zum

Herbstkind sew along 2016

und da ich die letzten beiden Jahre sooooo herrlich abgelost habe und nie fertig geworden bin, versuch ich doch glatt noch einmal mein Glück, denn ... ALLER GUTEN DINGE sind bekanntlich DREI!


Und falls Ihr auch noch mitmachen wollt, dann ganz fix, denn bis heute ist der Link noch freigeschaltet.

Da der Herbst ja bekanntlich immer schneller kommt, als geplant, bin ich immer wieder froh, wenn Bea ihren sew along startet. Dieses Jahr aber freue ich mich noch viel mehr, denn wer ihren Blog liest, der weiß, dass das vor ein paar Monaten noch gar nicht denkbar war. Ich freu mich so, dass es ihr wieder gut geht und BEA, dieses Mal schaffe ich es bis zum Schluss durchzuhalten! Versprochen!

So meine Lieben, für heute Abend war es das auch schon, aber versprochen, die Blogpause ist beendet und in den nächsten Tagen werde ich Euch noch ein paar Sommersachen zeigen, denn wenn ich auch nicht gebloggt habe, genäht habe ich dafür Unmengen an neuer Klamotten. Ihr dürft also gespannt sein.

Fühlt Euch gedrückt

Sandy

Verlinkt: nEmadA